Startseite

Sonntag, 21. August 2011

Kaftan als Hauskleid

Noch etwas neues für euch. Ich habe gerade ein Kaftan, besser gesagt ein Hauskleid für meine Schwester genäht. Zwar gibt es für wirklich wenig Geld so viele Kaftane auf dem Markt, aber meine Schwester steht nicht auf Borten und Fransen. Deswegen habe ich kurzer Hand eins angefertigt.

Leider sieht man die Markierungen auf dem Stoff nicht, deswegen habe ich noch ein Schema angefertigt, damit Ihr sehen könnt, wie ich den Kaftan genäht habe.

Das ist nun der Kaftan.

Kommen wir zur Anleitung:
Als erstes wird Maß genommen. Hier eine Zeichnung mit den Wichtigen Bereichen.
//zu Nr.3: +8cm pro viertel sind 32 cm im Umfang. //zu Nr.5: Unbedingt 7 bis 10 cm insgesamt pro Ärmel dazu geben, damit der Kaftan auch wie ein Kaftan aussieht.//

*Am Besten druckt Ihr euch das Bild aus, trägt eure Maße ein und habt es am Tisch bei euch. 
*Nehmt den Stoff doppelt, legt diesen rechts auf rechts und danach faltet diesen nochmals, aber diesmal in der Breite. So haben wir 1/4 des Stoffes vor uns und können schneller arbeiten.
*Den Stoff feststecken, damit dieser nicht verrutscht. 
*Nun zeichnet den Kragen ein. Dazu nimmt Ihr den Halsumfang (Nr.4) und teilt diesen durch 4. Bei 40 cm Halsumfang wären das 10 cm, die dann an der Seite, wo der Stoff doppelt umgeschlagen wurde, eingezeichnet wird.
* Jetzt markiert Ihr den Armausschnitt an dem offenen Ende des Stoffes. Bitte rechnet noch ca. 8 cm dazu, da die Ärmel bei einem Kaftan weit ausgeschnitten sind. 
*Danach markiert Ihr 1/4 des Brustumfangs und des Hüftumfangs ein. Vergisst nicht die Abstände von Schulter zur Brust und von Brust zur Hüfte einzuhalten. 
* Wenn Ihr nun alles markiert habt, dann zeichnet eine Linie, beginnend unter dem Ärmel bis zur gewünschten Länge, auf den Stoff. Achtet bitte darauf, dass unter dem Ärmel eine leichte Rundung entsteht und die Linie von diesem Punkt, der Rundung bis zum Ende ca. 5 cm enger laufen muss. 
*Sobald diese Linie eingezeichnet ist, benötigt Ihr nochmals eine Linie, aber diesmal von der Mitte des Rocksaums bis zu den Seiten. Dabei soll die Linie in den letzten 5 bis 7 cm leicht nach oben verlaufen. Ich persönlich nehme 7 cm, da die Ärmel den Stoff an den Seiten nach unten fallen lassen werden. So sieht das ganze nicht so überschüssig aus.
* Und wenn all das eingezeichnet ist, dann wird der Stoff geschnitten und an der angezeichneten Linie unter dem Ärmel bis zum Saum zusammen genäht. 
Die Markierungen haben die selbe Nummerierung wie das Maß-Schema oben.  An der grünen Linie oben wird der Stoff genäht. An der grünen Linie am Fußbereich nur abgeschnitten und am Kragen nur eingeschnitten.

Mein Stoff ist wirklich nicht geeignet für die Bilder, da keine Markierung zu sehen ist, tut mir leid. Aber so sollte es aussehen:

Nachdem sie Seiten genäht wurden bleibt eigentlich nur noch das versäubern. Meine Schwester mag keine Bänder oder Fransen dran und möchte etwas schlichtes für zuhause, also habe ich mit dem Rollsaumfuß gearbeitet. Der ist wirklich ideal für diese Arbeit. 
Mit diesem Fuß, brauche ich nichts nach innen zu bügeln und zu nähen, er rollt den Stoff zusammen und näht mit einem Zickzack-Stick drüber. Super sauber diese Sache. Ich habe es für die Ärmel benutzt, den Kragen und sogar für den Saum an den Seiten, damit keine Fädchen stören und es sauber aussieht. 
Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Mit dem einfachen Zickzack-Stich war ich nie zufrieden, da mir der Saum nicht schön genug war. Jetzt sieht er um einiges besser aus.

Und das ist der Kragen:
Das sind 15 cm und absolut ausreichend. 
Noch ist mein Super-Model nicht eingetroffen, doch sobald sie da ist, bekommt Ihr noch ein Foto im getragenem Zustand.

Nachtrag:
Der Stoff hat mich 2,50 Euro gekostet, somit ist das die Mühe wert.
 

Muss nur noch gebügelt werden. :)

Kommentare:

  1. VIELEN DANK! ICH FREUE MICH AUCH IMMER ÜBER EINFACHE SACHEN OHNE SCHNICK SCHNACK!

    AntwortenLöschen
  2. Ganz toll. Ich war auf der Suche nach einem einfachen Hauskleid für mich. Ich werde mich an Deinen Vorgaben richten . Danke dafür.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle konstruktiven Beiträge !