Startseite

Sonntag, 26. Februar 2012

Handy-Hülle

Ich habe mich mal wieder an eine Handy-Hülle heran gemacht. Diesmal wollte ich einen anderen Weg gehen und einen neuen Ablauf schaffen. Das Ende war wirklich knifflig, wie Ihr nachher sehen werdet.

Mein Tipp: Wenn Ihr nach dieser Anleitung eine Handy-Hülle anfertigt, dann freundet euch mit einem Schrägband an oder versucht es mit Bestechung der Nähmaschine und Finger :))

So sieht die Hülle am Ende aus:

Vorne ist ein Kopfhörerfach oder manchmal ein Führerschein/Ausweis-Fach, wenn es wieder mal schnell und ohne Tasche gehen soll.
Ich habe kein Schrägband benutzt, da ich es so schöner finde, ist aber Geschmacksache und sollte jeder für sich selber entscheiden.

Auf geht´s !

1.) Ein etwa 15 cm x 10 cm Stoffstück doppelt nehmen, in der Mitte knicken, so das es zwei gleichgroße Teile ergibt. (Rechts auf Rechts).

2.) Auf ein Stück Papier die Umrisse des Telefons/Handy aufzeichnen.


3.) Danach das Telefon seitlich an den einen Rand stellen und die Dicke nochmals dazu zeichnen.

Damit das Handy es später gemütlich hat und die Hülle nicht zu eng ist, habe ich einen halben cm dazu gegeben.
4.) Danach zeichnet man die Nahtzugabe drauf. Gestrichelte Linien im Bild sind die Nahtzugaben.

5.) Ausschneiden, auf den am Anfang bereit gelegten Stoff aufzeichnen. Das selbe noch für das Futter. 
Ich habe auf bei diesem Model Reststücke vom Fleece genommen. Nicht zu dicken Fleece, sonst stimmen die Maße nicht mehr.


6.) Den Außenstoff und das Futter separat steppen, so dass es zwei Hüllen ergibt. 
Darauf achten, dass die obere Öffnung auch offen bleibt.


Da ich ein ganzes Stück Stoff hatte, reicht es die beiden Seiten zu steppen. Beim Fleece waren es einzelne Teile, somit drei Seiten zusammen gesteppt. 

7.) Jetzt die Hülle nach außen drehen. Die Fleecehülle bleibt auf links. 
Fleecehülle in die andere Hülle Stecken.

Tipp: Es geht leichter, wenn das Telefon in der Fleecehülle steckt und mit Hilfe des Handys lassen sich beide Hüllen problemlos vereinen. 
8.) Meine Fleecehülle ist ein wenig größer gewesen. Entweder nach außen falten und annähen oder abschneiden.
Ich habe es abgeschnitten. Den Saum nach innen vernäht. 
Das ist der kniffligste Teil der ganzen Sache. Arbeitet man nicht sehr vorsichtig und mit viel Fingerspitzengefühl, kommt das dabei raus...

:(
Eine total schiefe und häßliche Naht.
Macht nichts, die Kinder freuen sich auf solche fehlerhaften Teile. 
Spielzeughandys brauchen auch eine Hülle :))
(9. Wer hier den leichteren Weg gehen möchte, nimmt einfach etwas Schrägband und näht es am Rand an.)

So sollte es dann aussehen:

Wenn Ihr noch die Anleitung mit Kopfhörerfach haben möchtet, einfach Kommentar darunter oder Email an mich.

Ich muss noch ein wenig an meinen Nähtisch, dass war es wieder von mir. Hoffe die Anleitung ist verständlich für alle. 

Liebe Grüße
Fulya

Kommentare:

  1. Wow die Handy Hülle sieht supper aus bis zu so grossen Arbeiten habe ich noch einen weiten weg vor mir :-) Gefällt mir sehr gut.

    AntwortenLöschen
  2. wie sieht die anleitung mit dem kopfhörerfach aus?? danke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle konstruktiven Beiträge !